Vieldeutige Welten und Szenarien

Vieldeutige Welten und Szenarien

 

Ausstellung in der Galerie im Alten Bau

 

Seit Sonntag, dem 5. Mai,

werden in der Galerie im Alten Bau malerisch grafische Arbeiten von Prof. Tillmann Damrau gezeigt.

 

Damrau studierte zwischen 1983 und 1989 Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München. Er ist Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg und übernahm zahlreiche Lehraufträge, Workshops, Forschungsaufträge und Vorträge an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland. 2005 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Limburg. Seit 2016 ist er Professor  für Malerei am Institut für Kunst und Materielle Kultur der Technischen Universität Dortmund. Tillmann Damrau lebt in Stuttgart und Dortmund.

 

In seinen Arbeiten setzt er Menschen in seltsam anmutende collageartig zusammengefügte und vieldeutige Welten und Szenarien.

In seiner Kunst geht es nicht um eindeutige Botschaften, Gebrauchsanweisungen für das Leben. Gerade in der Lücke zwischen dem Sichtbaren und den möglichen Bedeutungen, in dieser Zone der Unbestimmtheit entfaltet das einzelne Werk seine Fülle, und gibt dem Betrachter Raum zur Verwirklichung seiner Souveränität. Hier sind wir nicht bloß die Adressaten von Botschaften, sondern Mitwirkende, quasi Ko-Autoren. Sehen, Betrachten ist nichts Passives, es ist Mitarbeit, aktive Teilhabe.

 

Die Intentionen der Künstler müssen nicht mit den Wahrnehmungen der Betrachter übereinstimmen, wir haben es hier mit einer doppelten, eigentlich dreifachen Emanzipation zu tun: erstens, der Künstler, zweitens, der Betrachter und drittens, der Werke, die als ästhetische Orte beiden Raum schaffen.

Die Ausstellung wurde am Sonntag, 5. Mai, um 11 Uhr in der Galerie im Alten Bau, Moltkestr. 11, eröffnet. Stefan Renner, Ausstellungsleiter des Kunst- und Geschichtsvereins Geislingen, führte in die Werke ein. Die Ausstellung wird bis zum 2. Juni zu sehen sein, die Öffnungszeiten sind Di – So von 14 – 17 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.