Öffentliche Buchpräsentation im Alten Bau

 

Frauen des Hauses Helfenstein

Viele Jahre hat sich Karlfriedrich Gruber der Erforschung der Biographien von Frauen aus dem Hause Helfenstein gewidmet. Seine in den Jahren 1994 bis 2006 und 2015 in der Geislinger Zeitung erschienene Artikelserie liegt jetzt gesammelt als Buch vor, das am Mittwoch, 17. Juli, im Alten Bau öffentlich präsentiert wird.

Die Biographien umfassen eine Zeitspanne von rund einem halben Jahrtausend, nämlich vom 12. bis 17. Jahrhundert. Alle Fakten sind akribisch recherchiert. Viele der Frauen waren vor den Forschungen Grubers bis dahin weitgehend unbekannt.

Dabei sind die jetzt im reich bebilderten Buch vereinigten Artikel in der Regel etwas umfangreicher und wurden zum Teil überarbeitet. Außerdem sind zwei weitere bislang unbekannte Biographien hinzugefügt. Der Fokus auf die Frauen der Helfensteiner eröffnet eine neue Perspektive auf die lange Geschichte des Grafengeschlechts.

Anlässlich seines hundertjährigen Jubiläums hat sich der Kunst-  und Geschichtsverein Geislingen bereit erklärt, die Publikation zu unterstützen und fungiert als Herausgeber zusammen mit dem Stadtarchiv Geislingen. Die öffentliche Buchpräsentation, zu der alle historisch Interessierten eingeladen sind, findet Mittwoch, 17. Juli 2019, um 18 Uhr im Alten Bau statt. Roland Funk, Vorsitzender des Kunst- und Geschichtsverein, wird die Gäste begrüßen und aus dem Buch lesen. Der Autor wird anwesend sein und signiert auf Wunsch.

Das Buch gibt es zu kaufen für 12 Euro im alten Bau (zur Zeit im Museum später auch in  in der Galerie)
Die Buchhandlungen Ziegler und Herbie haben es auch vorrätig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.